Bei einem eher zufälligen Kontakt mit einer Firma, die Fahrzeuge für Behinderte umrüstet, stellten sich die Weichen für meine berufliche Zukunft. Die Möglichkeit, mit technischen Lösungen Mobilität für Menschen zu schaffen, fasziniert mich. Schon als junger Mensch fühlte ich mich von allem was sich dreht und bewegt angezogen. Ende der 80er Jahre konnte ich dann als Mitarbeiter bei Firmen in der Schweiz und Frankreich viel Erfahrung beim Umbau von behindertengerechten Fahrzeugen sammeln. Nach einem Studium zum Maschinenbautechniker entschloss ich mich 1996 die Firma FeLiTEC zu gründen. Der Name Felitec setzt sich aus den Worten Felix Liehr Technik zusammen.

In unserer Werkstatt entwickeln und fertigen wir unsere Produkte selbst. Eine Behinderung wirkt sich bei jedem Menschen verschieden aus. Deshalb können Standardlösungen nur die Basis für einen guten Umbau sein! Bei unseren behindertengerechten Umbauten gehen wir auf die Bedürfnisse jedes einzelnen Menschen ein, um ihm daraus die passende Lösung auszuarbeiten. Dabei ist uns Funktionalität, Sicherheit und ansprechendes Design maßgebend.

Wir sind dann zufrieden, wenn sie es sind und auf das Ergebnis einer guten Arbeit immer auch ein bisschen stolz! Auch nach dem Umbau ist der Kontakt zum Kunden für uns sehr wichtig, um aus dessen Erfahrungen ständig neue Ideen und Möglichkeiten entwickeln zu können.

Der Name FeLiTEC ist inzwischen ein Begriff für besondere Fahrzeugumbauten weit über Deutschlands Grenzen hinaus. So dürfen wir Königshäuser der arabischen Welt sowie international bekannte Menschen aus Politik und Wirtschaft zu unseren Kunden zählen und lieferten auch schon Fahrzeuge bis nach Mauritius.