Teleskoplenksäule

Die Teleskoplenksäule ist für Fahrer mit verkürzten Armen gedacht (z. B. Contergangeschädigte).  Sie kann je nach Fahrzeug und Ausführung stufenlos bis zu 250 mm weit ausgefahren werden.

Per Knopfdruck fährt die Lenksäule automatisch aus. Ein Federmechanismus wirkt als Aufpralldämpfung. So kann die Lenksäule bei extremen Vollbremsungen oder bei einem Frontalaufprall eintauchen und vermindert so das Verletzungsrisiko, besonders dann,  wenn der Lenkrad-Airbag stillgelegt sein muss.  Mit einem elektrischen Antrieb wird die Lenksäule eingefahren. Dadurch ist ein bequemes Ein- und Aussteigen möglich. Die Lenkstockschalter und das Zündschloss bewegen sich mit dem Lenkrad mit.

Das Teleskoplenksäulensystem ist bei vielen Fahrzeugtypen möglich.